FREIE PLÄTZE: Auf Anfrage

Unsere kleine Gruppe

 
 
 

Die Kindertagespflegestelle „ Die Glücksbärchis“, mit einer Gruppengröße von  7 Kindern, gibt es seit  Januar 2020. Betreut werden hier Kinder im Alter von 1-3 Jahren. 

Räumlichkeiten und Umgebung der Glücksbärchisgruppe

Unsere Bärchen betreuen wir in einer speziell dafür angemieteten Wohnung in der Sandhäuser Straße 15/1 in Kirchheim. Wir haben auf 100 Quadratmetern ein Loft, das ausreichend Platz zum spielen und erforschen hergibt. Ein kindgerechtes Bad mit Toilette, eine offene Küche mit Kochinsel und ein extra Schlafraum auf einer Empore. 

Zu den Räumlichkeiten  gehört ein toller Innenhof, der einen direkten Zugang zur Wohnung hat. Der Innenhof bietet unter anderem die Möglichkeit je nach Jahreszeit mit Wasser, Matsch oder Schnee zu spielen. Ebenso können die Kinder hier, rutschen oder mit einem  Bobby- Car bzw. Pukylino fahren Eltern können auf dem Hof während der Betreuungszeit Kinderwägen oder Laufräder unterstellen.

In nahe liegender Umgebung gibt es zahlreiche Spielplätze sowie Felder und Wiesen. Auch Bauernhöfe sind nur wenige Gehminuten entfernt. Regelmäßig besuchen wir die dort lebenden Tiere.

Kinder brauchen genügend Zeit und Raum um spielerisch die Welt entdecken zu können. Das ermöglichen wir ihnen durch die Kinderfreundlichen großen Räume sowie auch die regelmäßigen Ausflüge in die Natur und auf verschiedene Spielplätze in der Umgebung.  Auch der strukturierte Tagesablauf mit immer wiederkehrenden Ritualen hilft der Gruppe sich zu orientieren und dabei wohl zu fühlen.

Wenn wir mal einen Ausflug machen möchten, sind wir in wenigen Minuten an der Straßenbahnhaltestelle.


Die Räumlichkeiten gestalten sich wie folgt:

Im Eingangsbereich befindet sich die Garderobe an der jedes der Kinder seinen eigenen Platz hat. Alle Fächer, Plätze und Kisten sind mit einem Erkennungszeichen (versch. Farbige Bärenköpfe) gekennzeichnet. Dort kann die jeweilige Wechselwäsche der Kinder aufbewahrt werden.

Der offene Wohn-Essbereich streckt sich über  knapp 70qm². Der Bereich bietet eine Vielzahl von Bewegungsmöglichkeiten an. Dort ist ausreichend Platz zum Laufen, krabbeln, hüpfen sowie das Fahren mit Rutschautos. Ebenso findet hier, eine Kinderküche, ein Spielgerüst mit Rutsche sowie eine Lese und Ruhe ecke ihren Platz.

In unserem 15qm ² großem Bad, ist ausreichend Platz für Töpfchen Training, Hände waschen, Zähne putzen etc. Jedes Kind hat auch hier sein eigenes Fach, in dem Wickelsachen untergebracht sind.

Über eine Wendeltreppe geht es auf eine Empore mit 15m², hier haben die Kinder einen Ort der Ruhe und der Entspannung, welche zum täglichen Mittagsschlaf genutzt wird.

In der Großzügigen Küche mit Kochinsel, können auch die Kinder beim Backen oder Kochen zusehen und/oder helfen. 


Natürlich haben wir entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um Unfälle zu vermeiden und die Kinder während des Spielens zu schützen. Die Räume sind an die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Im Schlafbereich können sich die Kinder ausruhen und Kraft für neue Abenteuer tanken. In der Küche kümmern wir uns um die ausgewogene Versorgung der Gruppe. Dabei binden wir die Kinder mit ein und machen das Mittagessen so zum gemeinsamen Erlebnis. Das Essen bereiten wir vor, um während der Betreuungszeit ganz für die Kinder da zu sein. Durch verschiedene eigene Bereiche schaffen wir zudem kleine Inseln zum Basteln, Spielen und Toben. 

Spielsachen und Natur

Wir legen Wert auf natürliche Spielsachen aus Holz und Dinge, die man in der Natur findet - wie Tannenzapfen oder Kastanien. Die Kinder sollen ihre Fantasie anregen und nicht von Farben und Formen überwältigt werden. Daher sind  wir mit den Kindern viel an die frische Luft und in die Natur. 

Parkmöglichkeiten

Falls Sie Ihr Kind mit dem Auto abholen möchten, können Sie vor der Tür in der Sandhäuser  Straße parken. 

Die Vernetzung der Kindertagespflege und der Austausch mit anderen Gruppen

Auch wenn viele Tagesmütter und Tagesväter allein oder zu zweit arbeiten, sind sie untereinander gut vernetzt. Regelmäßige Treffen, etwa bei Fortbildungsangeboten, fördern den Kontakt. Daraus entsteht ein reger und beständiger Austausch von Erfahrungen. Im Krankheitsfall können auf diesem Wege auch Vertretungen für die Kindertagespflegeperson organisiert werden. Auch die Kinder profitieren von der Vernetzung der Tagesmütter und Tagesväter.

Bei Ausflügen oder Spaziergängen kommt es häufig vor, dass sich verschiedene Gruppen begegnen und der Kreis der Kinder für eine gewisse Zeit deutlich vergrößert wird. So lernen sie neue Spielkameraden kennen und können die in der eigenen Gruppe erworbenen sozialen Fähigkeiten über den vertrauten Personenkreis hinweg zur Anwendung bringen.

Bad mit Wickelbereich
Eingang
Essbereich Spielküche
Küche
Gruppenbild Gruppenbaum
Eingangsbereich
Garderobe
Streichelzoo Kaninchen
Spielbereich Rutsche
Rutsche Leseecke
Außenbereich Hof
AußenbereichHof
Schlaf Ruheraum